Category Archives: Sammeln

Das gefräßige Auge des Sammlers. Ich will von verschiedenen Punkten aus versuchen, die Krümmung seiner Linse zu rekonstrieren.

‚Theater in Liulichang‘ – Peking 1936

|

Undatiertes Manuskript von Fritz Wiegmann, worin er seine Erfahrungen mit dem chinesischen Kunsthandel 1936 humoristisch verarbeitet – im Besitz des Instituts für Stadtgeschichte, Frankfurt am Main, Transkription D.v.G.

Weiterlesen…

Asyl für ein himmlisches Huhn (Yoruba)

|

Klarstellung

In jeder Sammlung gibt es Stücke, die seit Jahren auf der Abschussliste stehen oder solche, deren Historie und emotionale Bindung ihren materiell vorhandenen Körper überwuchern, Weiterlesen…

‚A Conservator’s View of African Sculpture’ und der gewöhnliche Sammler

|

Zum Beitrag von Leslie Bone: On and Below the Surface – A Conservator’s View of African Sculpture in Masterworks of African Figurative Sculpture, Embodiments (The Richard H. Scheller Collection) , Fine Arts Museum of San Francisco 2015 Weiterlesen…

Naive Begeisterung oder aufgeklärte Indifferenz?

|

Wer will eigentlich den Künstlern zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts ihre Begeisterung für exotische Kunst verübeln? Ich bin drauf und dran, es zu tun. Gerade rechtzeitig erinnere ich mich an die eigene, vom Maler Wiegmann in den Sechziger und Siebziger Jahren vermittelte Begeisterung für die farbigen Holzschnitte Chinas – mit breitem Pinsel bemalt oder von mehreren Platten gedruckt . Weiterlesen…

Kriterien – Über eine Maske der Chokwe

|

 

Seit Monaten schleiche ich um die Maske herum, und um deren Fotos, und lege sie dann zurück.

Weiterlesen…

Geschichten ums Sammeln – 7 oder mehr Skizzen

|

DIE GESCHICHTEN DREHEN SICH UM SAMMLER UND OBJEKTE  – z.B. um die Azande, die Ambete, Chokwe, Kuyu, um die Magar in Nepal, den Heiligen Mao und den Anthropologen James Clifford.

Weiterlesen…

Aus der Welt der verlässlichen Dinge

| |

Ich spreche von Dingen, auf die Verlass ist, die wir wenigstens im Prinzip zu durchschauen vermögen, wenn wir uns nur Mühe geben und andere bemühen. Weiterlesen…

‚Making History‘ – Eine Fanfare!

| , , |

Sylvester Okwonudu Ogbechie: ‚Making History – African Collectors and the Canon of African Art’ (Five Continents 2011) – Den Beitrag vom 27. April habe ich neu konzipiert, unter demselben Titel, damit Google ihn findet und damit Sie ihn finden.  29.8.15 Weiterlesen…

Ron und Roger (From Russia With Doubt)

|

Ein Freund sammelt Bilder der Russischen Avantgarde und kämpft seit Jahren um deren Anerkennung, was im Amerikanischen the quest to authenticate would be masterpieces heißt. Weiterlesen…

Mit Figuren der Lega im Sinkflug

|

Was ist das Geheimnis des Erfolgs derart anämischer Kunst? Ist Lega nur eine Legende des Kunstmarktes?

Weiterlesen…

Dinge

|

 

Untersuchung an einem Gegenstand, der gegenwärtig mein Begehren weckt (und doch nicht erworben wird): Einer Machete im Halfter von den Naga (Konyak,Indien)

Frage: Was ist an Sammelobjekten Besonderes, dass sie solch eine Attraktivität erlangen können?

Weiterlesen…

Sammeln – Kindheitsgeschichte

|

Dieser an einem Nachmittag im März 2012 verfasste Text ist eine Bestandsaufnahme meiner früh erworbenen Objekte und eine Vergegenwärtigung der Umstände, beides im Hinblick auf ein Ausstellungsprojekt, das dem Sammeln gewidmet sein soll.

Weiterlesen…

Werner Muensterberger – Mit Masken durch das Jahrhundert

|

nach der Lektüre von:  Lisa Zeitz – Der Mann mit den Masken – Das Jahrhundertleben des Werner Muensterberger, Berlin Verlag 2013, 25 €   

Hinter großspurigen Masken erscheint der Mensch, der durch das  Pathologisieren des Sammlers und Sammelns populär geworden ist,  übrigens ein Sammler.

Weiterlesen…

Manfred Sommer – Sammeln

|

P1170277Sammeln  Amazon-Kundenrezension
5.0 von 5 Sternen kein Ratgeber, sondern eine weit gespannte Untersuchung ,13. Oktober 2013   Weiterlesen…

Tätiges Bemerken oder Sammeln, Fotografieren, Schreiben

|

Anlass gab mir Reiner Speck: Peter Ludwig, Sammler (insel tb.,1986) Weiterlesen…

Original und Fälschung, der vierte oder fünfte Versuch

|

Die Sache ist im Grunde ganz einfach, wie Wahrheit und Lüge, oder besser: Ehrlichkeit und Betrug. Basta! Doch wenigen Leuten nahezubringen. Warum?

Weiterlesen…

Wegwerfen oder Warhol?

|

3.10.2003       Vom Antikmarkt auf der Zeil zu Warhols Time Capsules

28.8.2007       Wir reden über das Wegwerfen    Weiterlesen…