Monthly Archives: Januar 2017

TROIS GRANDES STATUES DU MAYOMBE (BAS CONGO) – frz.

|

  • Link au text original

25 janvier 2017|dvg

Keller mit Schrein-IMG_2242Le groupe de figures Yombe a initié, il y a un an, le “Projet Congo” sur ce page Web mais il n’est y pas arrivé ici jusqu’à ce jour.

Je commence par les descriptions de la femme et du chien pour faire regarder les deux de plus près. Je présente des lieux où on trouvent tels groupes de figures, et je vais finir avec quelques réflexions sur la figure mâle.

Weiterlesen…

GROSSE FIGUREN AUS MAYOMBE (BAS-CONGO)

|

 

Keller mit Schrein-IMG_2242

 

dreiergruppe-img_1798_2Die Gruppe brachte vor einem Jahr das “Kongo-Projekt” ins Rollen. Sie hat es selber bis heute nicht auf die Seite geschafft. Zum Jahreswechsel nahm ich mir vor, damit zu beginnen. Ich beginne mit Einzelbeschreibungen von Frau und Hund zum genaueren Hinschauen, erzähle etwas über Aufstellungsorte solcher Figurengruppen, stelle ein paar Überlegungen zur männlichen Figur an. Beispiele aus der Fachliteratur für den Stilvergleich.  23.1.2017

 

Weiterlesen…

Reiter auf Leopard – von den Mbala, Nachbarn der Yaka

|

 

Mbala-Reiter-frontal-IMG_7246

Eine filigrane Doppelfigur, 32 cm hoch. Dunkle, eine an den Kanten rot glänzende Patina auf dichtem Holz. Erhaltungszustand: Gut. Sie war Teil eines Familienschatzes. Ich kann nicht sagen, aus welcher Zeit, weiß nur, dass zuletzt Mobutu (seit 1965) denen, die traditionell über den Boden verfügten, ihr Recht erneuert, modernisiert und damit verfestigt hat. Die bemerkenswerte Resistenz des Objekts gegen das deutsche Raumklima weist aber auf eine frühere Entstehung hin.

Besonderheit: Rechteckige, nicht ohne Spur geöffnete, wieder verschlossene Öffnung auf dem Bauch.

 

Da ich die digitalen Unterlagen verloren habe, will ich es kurz machen. Vielleicht gefällt Ihnen das sogar besser. Weiterlesen…

Rider on leopard – from the Mbala, neighbors of the Yaka

|

Published: 17 february 2017

Original version  22 january 2017

Mbala-Reiter-frontal-IMG_7246

A delicate double figure of a land chief, 32 cm high. Dark patina shining red on the edges, dense wood. Condition: Good. It was part of a family treasure. I cannot say how old, as Mobutu since 1965 has modernized and solidified the rights of those who traditionally possessed the ground. A remarkable resistance to the German climate points to an earlier date of making. Weiterlesen…

Zur Modernisierung der Mbuya-Masken (zentrale Pende)

|

Der Zuspruch, den der Artikel seit Januar 2017 gefunden hat, veranlasst mich heute, ihn umzuarbeiten. Denn in letzter Zeit betrachte ich die Maske, die im Mittelpunkt stand, nicht mehr mit Sympathie. Bereits damals fand ich: “Keine Maske nach rigidem Schema. Sie wirft Fragen auf, aber die wären erst einmal zu formulieren”.

Die dafür erarbeiteten allgemeinen Informationen werden nun allein stehen – auch die müssten nun neu durchdacht werden.    3. Juni 2018

Für die Recherche befragte ich vor allem zwei Bücher, die im Abstand von fünfzig Jahren erschienen sind: L. de Sousberghe ART PENDE (1958) und Zoé S.Strother PENDE (5 continents, Mailand 2008).

Weiterlesen…

BOCCIO CRI-CRI ÀÀLÉ FETISH NKIS(H)I

|

Suzanne Preston Blier und David T. Doris  zu einem beziehungsreichen Thema – Kurze Buchvorstellungen –

Weiterlesen…

Neue und große Yanda-Figur der Azande

|

yanda-gross-frontal_img_7733yanda-gross-profil_img_7743_2Die neue Yanda ist groß und kräftig und hat einen ‘naturalistischen’ Gesichtstyp, aber wirkt sehr stark, in ihrer leicht nach vorn gekippten Haltung, durch den auftragenden und umwickelten Nabel, durch kubische kräftige Beine und  zwei von den Ohren hängenden zierlichen Eisenketten mit 8 Gliedern.

Im Februar 2018 eingetauscht gegen eine etwa gleich große, aber formal ungleich radikalere Yanda-Figur.

Weiterlesen…