Fragen an App am Ende des Buches

|

(Urs App stellt im Januar einen Termin im Juni in Aussicht)

Überlegungen zu den Fragen an App am Ende des Buches, aus dem Abstand.    16.1.13

Wir haben an diesen elf Terminen des Jahres 2012 Ihre Botschaft vernommen und uns mit ihr auseinandergesetzt. Doch nehme ich an, dass niemand von uns die Reichweite Ihrer Entdeckungen ermessen kann, auf jeden Fall  kaum jemand verstanden hat, was eigentlich das Neue war, das durch das Oupnekhat in Schopenhauers Philosophie gekommen ist.  

Man übersieht manches, schon weil es einem fremd ist. Und der Orient, Indien und China funktionieren in unserem Alltag nun wirklich als illusionsgetränkte Projektionsflächen. Es ist natürlich auch Abwehr im Spiel, gekränkte Eitelkeit des konservativen Alteuropäers.

 

Übertragung

Ich stelle damit die wissenschaftliche vorliegende Darstellung gar nicht in Frage. In den bisher offenbar ungenügend ausgeleuchteten Jahren von 1808 bis 1818 sehen wir jetzt wichtige Aspekte seiner Urteils- und Systembildung deutlicher, wir haben ein treffenderes Modell davon. Doch da nach dem persischen Prinzen Dara auch ein katholischer Franzose die Hände im Spiel hatte, steht das Thema der Übertragung, des Übersetzens im Raum.

Die Übersetzungstheorien machen sich Konkurrenz. Boshafte Menschen unterscheiden zwischen philologisch richtigen und literarisch wirksamen Übersetzungen. Das Oupnekhat gehörte wohl zur zweiten Art.

Und ich frage mich: Lässt sich das Asiatische am Oupnekhat, sein asiatischer Hintergrund überhaupt ins europäische Denken übertragen? Sie tun es, also was und wie?

Ist Schopenhauer damit wenigstens bis Persien gekommen? Ist diese angebliche Kluft vielleicht ein Scheinproblem?

 

Der Kompass

Ein Kompass ist ein Instrument, hier eine Metapher. Vögel haben z.B. einen ‚inneren Kompass’ so wie eine ‚innere Uhr’. Der Titel ist ein pars pro toto – hier für die Suche und den Reifungsprozess Arthurs. Das Oupnekhat kommt im Titel nicht vor, es begegnet Arthur auf der Suche und wird ihm hilfreich.

 

Paradigmenwechsel?

Was ist Oupnekhats spezifischer Beitrag zum entstehenden System, der es – nicht nur in der subjektiven Wertschätzung – über Plato und Kant, erst recht über europäische Mystiker und Quietisten hinaushebt? Ihren Erkenntnissen nach war es wohl der wichtigste Impuls. Impuls ist ein ganz neutrales Wort („äußerer oder innerer Antrieb“,Duden). Was steckte konkret dahinter?

 

Die lebenslange Affäre steht im Zentrum Ihrer Arbeit.

Zwischen den Kulturen – zwischen den Stühlen?

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.