‚Das Ende des Zufalls‘ ? – Email an Vilém aus der Zukunft

| |

Hallo Vilém,

Im Feature Das Ende des Zufalls am Donnerstag in 3-sat kam mir wieder deine Vision entgegen, ebenso hemdsärmlig abgeleitet! Eine vertraute Frauenstimme säuselte aus dem Off:

Durch Datensammelmaschinen werden wir für Fremde durchschaubar, als seien wir Freunde. Diese technische Entwicklung lässt sich nicht mehr rückgängig machen. Wie so oft, kommt es nun darauf an, was wir daraus machen.

Dann erklärt der knuffige Jungprofessor für Informatik, Alexander Markowetz, mit besorgter Miene: Wir sind dabei, die Menschheit komplett umzubauen. Es wird radikale Änderungen haben, im Guten wie im Schlechten. Das Ganze kann man auch nicht aufhalten. Das ist naiv. Die Frage ist: Wenn ich sehe, was kommt, kann ich versuchen, das mitzugestalten, dass da irgendwie eine menschliche Dimension dabei herauskommt.

Das könnten meine Schüler sein, es sind natürlich meine Schüler! Sie wissen vielleicht nichts von dir, Vilém, und von deiner Phantasie, das Cockpit der digitalen Revolution zu erobern, und die hast du geträumt, obwohl dir klar war, dass der Gegner global aufgestellt und nach seiner Logik extrem lernfähig ist.

Vilém, reden so nicht alle Mittäter? Um Schlimmeres zu verhüten war die wichtigste Entschuldigung von Kollaborateuren aller Art, nicht erst, wenn sie nach dem bösen Ende ihrer Verantwortung entgehen wollten. Du hast damals in den achtziger Jahren solchen Opportunisten billige Argumente geliefert, und das als bekennender Migrant, Störer und Provokateur. Ehrlicher Widerstand ist eine unelegante Angelegenheit, und am besten spricht man öffentlich davon nur in der Vergangenheitsform. Es kann gegen die Algorithmen nur Nischen und Rückzugsgebiete, Verweigerer, Saboteure und Maschinenstürmer. War in der Wüste der digitalen Revolution irgendwas zu erhoffen außer Trost durch Poesie?

*

Dann finde ich am 25.2.2015 eine an uns beide gerichtete Postsendung aus der Vergangenheit. Ich bin misstrauisch, google und schicke Vilém eine zweite eMail hinterher: 

Vilém,

Einer meiner ehemaligen Schüler hätte mich etwas Hoffnung schöpfen lassen können (Originalschreiben), aber verdammt: Der wilde Kerl ist Verfahrensingenieur an einer TU geworden! Der ist verloren. Und du solltest erst sein Foto sehen!

V.F. simmt umgehend vom himmlischen Smartphone: ‚Was sagt das schon aus!

*

Anlage:

Meik Tilger 2004Meik Tilger 2004_0001