Tag Archives: Heinz v. Foerster

Trivialisieren, Simplifizieren, Selbstoptimieren und Maskieren?

| , , , |

Gedanken im Garten – querbeet am 17.4.14

Prüfungen mögen allein ihre eigene Angemessenheit prüfen, wie von Foerster formuliert, aber  sie lassen auf jeden Fall auch erkennen, wer sie erfolgreich absolviert, wer zur Anpassung, meinetwegen auch Selbst-Trivialisierung (v.Foerster) taugt und wer nicht. Zweifelsfälle lassen sich durch weitere Prüfungen klären. Kontrollierte Simplifizierung schadet bekanntlich nicht dem Erfolg genügsamer harter Wissenschaften (v.F.). Foerster hätte also ein Pate der 68er sein müssen, Weiterlesen…

Flusser als Erzieher

| , |

Beobachtungen zum Verhältnis von Diskurs und Dialog bei Martin Buber (Ich und Du), bei Heinz von Foerster (Kompetenz und Verantwortung) und Vilém Flusser (Ästhetische Erziehung, 1991), und zu einer Bemerkung von Andreas Stroehl.

Weiterlesen…

Ausflug in die Kybernetik zu Heinz v. Foerster

| , , , , |

Heinz von Foersters Reden und Texten in KybernEthik, Merve Verlag, Berlin 1993 empfehlenswerte Rezension: systemagazin – Klassiker – Heinz von Foerster- Kybernethik“ und Short Cuts 5. Auswahlband in Zweitausendeins, Frankfurt 2001

Ich wollte den O-Ton des Wissenschaftlers, Mathematikers, des Kybernetikers. Auf folgende Frage kann ich jetzt antworten: Mit wem reden wir, wenn wir uns an Heinz von Foerster wenden? Weiterlesen…